Seite wählen

Warum brauchen Hamster Laufräder?

Wer sich einen Hamster anschafft, sollte sich im Klaren darüber sein, dass diese in freier Natur pro Nacht zwischen 20 und 30 Kilometer zurücklegen.

Um dem Hamster auch daheim genügend Bewegung zu ermöglichen, ist ein gutes Laufrad unumgänglich. Wichtig hierbei ist, dass das Laufrad immer so groß gewählt werden muss, dass der Hamster beim Laufen kein Hohlkreuz macht. Die Lauffläche sollte aus durchgängigem Material bestehen (z.B. Kork oder Holz) und nicht wie früher oft üblich aus einzelnen Gitterstäben bestehen.

Eine Seite sollte komplett geschlossen sein, so dass der Hamster beim Laufen nicht aus dem Rad geschleudert werden kann. Auch wenn so ein rennender Hamster einem nachts manchmal den letzten Nerv rauben kann, bitte entferne nicht das Laufrad, sondern versuche lieber einen anderen Platz für den Käfig zu finden.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Petbuddy App

Mit der kostenlosen Petbuddy App hast du ab sofort die Gesundheit deines Lieblings immer im Blick und bist für den Ernstfall gerüstet.

Jetzt Gratis Downloaden!

Hol' dir die Petbuddy App auf dein Smartphone

Mit der kostenlosen Petbuddy App hast du ab sofort die Gesundheit deines Lieblings immer im Blick und bist für den Ernstfall gerüstet.

(138)

1.000+ aktive Installationen