Seite wählen

Deine Katze hat ihre Stimme verloren?

Wahrscheinlich war jeder von uns schon einmal etwas heiser oder hat gar seine Stimme verloren, oder? Eine schwere Erkältung, eine heftige Partynacht, ein ziemlich lautes Konzert, dafür kann es viele Gründe geben. Aber warum wird eine Katze heiser oder verliert ihre Stimme ganz und gar? 

Bildquelle: Unsplash

Um herauszufinden wo der Grund für die Heiserkeit deiner Katze liegt, musst du ein wenig auf Spurensuche gehen, denn sie wird dir leider nicht von ihren Erlebnissen berichten können. Es gibt mehrere mögliche Ursachen, aber wichtig ist, dass du mit deiner Katze auf jeden Fall zum Tierarzt gehst, wenn du das Gefühl hast, ihr “Miau!” klingt irgendwie eigenartig. 

Was bedeutet ein schwaches Miau oder ein vollständiger Stimmverlust?

Manchmal entwickeln Katzen, anstatt heiser zu werden, ein abnormales oder sehr schwaches Miauen. Das kann soweit gehen, dass sie vollkommen verstummen. Typischerweise hat ein schwaches Miauen oder ein kompletter Stimmverlust die gleichen Ursachen wie Heiserkeit. 

Mögliche Ursachen für eine Stimmveränderung bei Katzen

1. Überanspruchung

Ja, auch wenn sich deine Katze vielleicht abends nicht heimlich auf ein Rockkonzert schleicht, kann es sich um eine normale Überbeanspruchung handeln. Häufig passiert das bei weiblichen Exemplaren die, sich gerade in einer Hitzeperiode befinden und aus diesem Grund ständig laut rufen. 

Passieren kann das auch wenn dein Schmusekater über Nacht beim Tierarzt, in einer Pension oder beim Nachbarn gelassen wurde und sich lang und vor allem lautstark über diesen Zustand beschwert. Vielleicht ist auch nebenan ein neuer Vierbeiner eingezogen, den dein Liebling nicht leiden kann? Auch das muss ja kundgetan werden! 

Sobald sich deine Katze beruhigt hat, sollten sich die Symptome allmählich bessern und die Stimme normalisieren.

2. Kehlkopfentzündung

Ein entzündeter Kehlkopf kann zu Schluckbeschwerden führen und auch ein heiseres Miauen als Symptom haben. Ursachen hierfür gibt es viele, einschließlich Reizungen durch eingeatmete Dämpfe, Rauch oder auch Infektionen. Möglicherweise hat deine Katze hierdurch auch Schmerzen, also ab zum Arzt! 

3. Fremdkörper

Wer so neugierig ist wie eine Katze, der atmet schnell mal einen Fremdkörper ein oder verschluckt sich an Grashalmen oder Fischgräten. Sitzt ein Fremdkörper im Hals fest, erschwert er das Miauen natürlich. 

Sollte deine Katze also etwas würgen, stinkenden Atem haben oder auch absolut keinen Appetit zeigen, könnte das die Ursache sein. Hast du etwas dergleichen festgestellt, wird der Tierarzt auf jeden Fall erst einmal visuell versuchen einen Fremdkörper zu finden. 

4. Wucherung und Tumore

Eine Horrorvorstellung für jeden Tierbesitzer ist ein Tumor oder eine Wucherung. Beides kann allerdings auch gutartig sein und muss nicht unbedingt auf Krebs hindeuten. Beides kann aber zur Folge haben, dass deine Katze ihre Stimme verliert oder heiser wird.

5. Infektion der Atemwege

Genau wie wir Menschen kann auch deine Katze schlicht und ergreifend krank werden. Niesen, husten, Ausfluss aus Nase und Augen weisen auf eine Infektion hin, die auch Hals und Rachen reizen können. 

Kann der Tierarzt eine Infektion nicht mit einem Test bestätigen, kann im Zweifelsfall mit einem Bluttest sichergestellt werden, dass die richtige Behandlung erfolgen kann. 

Im Zweifelsfall zum Tierarzt

Wenn du dir nicht 100% sicher bist, dass es deiner Katze wirklich gut geht und sie nur ein bisschen zu viel geschimpft hat in den letzten Tagen, solltest du auf jeden Fall bei deinem Tierarzt vorstellig werden. 

Quellen: Agila.de, Erfahrungen aus der Tierarztpraxis

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die Petbuddy App

Mit der kostenlosen Petbuddy App hast du ab sofort die Gesundheit deines Lieblings immer im Blick und bist für den Ernstfall gerüstet.

Jetzt Gratis Downloaden!

Hol' dir die Petbuddy App auf dein Smartphone

Mit der kostenlosen Petbuddy App hast du ab sofort die Gesundheit deines Lieblings immer im Blick und bist für den Ernstfall gerüstet.

(138)

1.000+ aktive Installationen